Logo Current project

Follow us on Twitter   Join us on LinkedIn   facebook   YouTube   Google+   Request Information Hannover Messe, H2 + FC+ BAT

Hannover Messe

Deutsche Messe AG

 

Group Exhibit H2/FC 2009 Press Releases
 

SFC Smart Fuel Cell AG verkauft bereits 11.000 Brennstoffzellen!
15. Gemeinschaftsstand Wasserstoff + Brennstoffzellen
HANNOVER MESSE 2009, 20.-24. April, Halle 13, G66

München, 19.02.2009

150 Aussteller aus 22 Ländern nehmen an dem 15. Gemeinschaftsstand Wasserstoff und Brennstoffzellen auf der HANNOVER MESSE 2009, 20.-24. April teil. SFC Smart Fuel Cell AG präsentiert seine Brennstoffzellen auch auf Europas größter Wasserstoff- und Brennstoffzellenmesse. Dr. Peter Podesser, Vorstandsvorsitzender der SFC Smart Fuel Cell AG, Brunnthal/München, beantwortet einige Fragen:

In welchen Bereichen und Leistungsklassen werden Ihre Brennstoffzellen eingesetzt?
Podesser: Die SFC-Brennstoffzellen versorgen mobile und portable Anwendungen im kleinen bis mittleren Leistungsbereich zwischen 10 und 1000 W Nennleistung netzfern mit Strom. Das eröffnet ein nahezu unbegrenztes Spektrum von Einsatzmöglichkeiten. So finden Sie die EFOY-Brennstoffzellen von SFC weltweit beim Endverbraucher im Einsatz im Reisemobil, Segelboot und in der Ferien-, Alpen- oder Jagdhütte. Professionelle und industrielle Anwender betreiben mit der EFOY Pro Series netzferne Insellösungen im Feld, wo immer es auf eine 100% zuverlässige Stromversorgung bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit ankommt. Als „mobile Steckdose“ an Bord von Elektrofahrzeugen unterhalb der PKW-Ebene laden die EFOY Pro-Brennstoffzellen die Bordbatterie, die den Elektromotor versorgt, während der Fahrt und beim Halten und Parken völlig automatisch immer wieder auf.

Welchen Betriebsstoff nutzen die SFC-Brennstoffzellen und gibt es dafür bereits eine Infrastruktur?
Podesser: Alle SFC-Brennstoffzellen basieren auf der DMFC-Technologie und nutzen den Alkohol Methanol als Energieträger. Ein Vorteil: Methanol verfügt über eine ausgezeichnete Energiedichte: 10 l enthalten bei einem Gewicht von nur 8,4 kg eine Kapazität von 11,1 kWh – nur zum Vergleich: dieselbe Energiemenge in Bleibatterien wiegt 270 kg. Ein weiterer Vorteil: SFC hat eine internationale Infrastruktur für die EFOY-Tankpatronen etabliert, sie sind heute bereits an über 1100 Verkaufsstellen in ganz Europa erhältlich und verfügen über alle notwendigen Zertifizierungen und Zulassungen.

SFC verkauft ja bereits seit 2003 Produkte, wie viele haben Sie bereits im Markt?
Podesser: In der Tat sehen wir uns bei SFC als „Eisbrecher“ in einer Industrie, die bislang eher durch Prototypenankündigungen als durch echte kommerzielle Lösungen in der Öffentlichkeit bekannt ist. Mittlerweile laufen weltweit über 11,000 SFC-Brennstoffzellen in den unterschiedlichsten Anwendungen bei Endverbrauchern und professionellen Nutzern. Mit einem attraktiven Preis zwischen 2000 und 4000 EUR je nach Leistung sind sie mittlerweise in vielen Industriesparten die Energieversorgung der Wahl geworden.

Wie sehen Sie die weitere Entwicklung Ihrer Produkte und Märkte?
Podesser: Unsere EFOY-Brennstoffzellen bieten entscheidende Vorteile für den Nutzer: sie stellen eine 100%ige netzferne Stromversorgung sicher, wo auch immer die Anwendung laufen soll, und sie passen sich perfekt in existierende Systeme ein. Sie sind einfach zu installieren und zu betreiben, können mit jeder gängigen Batterie und jedem Solarmodul hybridisiert werden, sie passen in jeden Schaltschrank und jedes Reisemobil oder Boot, sind leicht zu transportieren und ihre Logistik ist absolut unkompliziert. Ein derartiger netzferner Energiekomfort ist mit anderen Formen der Stromversorgung einfach nicht darstellbar. Daher gehen wir davon aus, dass unsere Technologie auch zukünftig in vielen weiteren Einsatzbereichen Einzug halten wird.

Was zeigen Sie auf der HANNOVER MESSE 2009?
Podesser: Wir werden mit Anwendungen aus der Verkehrs- Sicherheits- und Sensor-/Messtechnik und unseren jeweiligen Industriepartnern auf der Messe sein. Ganz wichtig dabei: alle diese Anwendungen sind kommerziell erhältlich. Daneben zeigen wir verschiedene Hybridansätze, um die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten unserer Produkte auch in neuen Märkten zu illustrieren. Ganz besonders freuen wir uns, dass es diesmal erstmalig zusätzlich eine Freifläche gibt, auf der Besucher unsere brennstoffzellenbetriebenen Elektrofahrzeuge im wahrsten Sinne des Wortes „erfahren“ können: hier können Sie die neue Dimension der Elektromobilität mit Brennstoffzelle selbst Probe fahren, erleben, wie einfach man ein solches Fahrzeug „betankt“ (Tankpatronenwechsel in wenigen Sekunden) und, wenn Sie wollen, es auch direkt vor Ort bestellen.

Kontakt für die Presse:
Tobias Renz
Tobias Renz FAIR-PR
München, Deutschland
Tel.: +49 (0) 89 7201 3840
Fax: +49 (0) 89 7201 38420
E-Mail: tobias@h2fc-fair.com
Webseite: www.h2fc-fair.com

Print Version (pdf)

 

orange

Tobias Renz FAIR • Tel: +49 (0)30 609 84 556 • email: info@h2fc-fair.com / Legal Notice / Cookie Policy