Follow us on Twitter   Join us on LinkedIn   facebook   YouTube   Google+   Request Information Hannover Messe, H2 + FC+ BAT

Gemeinschaftsstand Wasserstoff + Brennstoffzellen + Batterien, Halle 27, C66
HANNOVER MESSE 2017, 24. - 28. April
 
   
Berlin, 13. April, 2017
   
Grüner Wasserstoff – die Grundlage für Sektorenkopplung (Strom, Mobilität, Wärme)

Pressekonferenz I: (Sprache: deutsch, keine Übersetzung)
24. April, 11:50 - 12:30, Halle 27, C 66, Public Forum
Einsatz von Brennstoffzellenzügen in Deutschland – Niedersachsen fährt voran

dot Olaf Lies, Minister
Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
dot Dr. Klaus Bonhoff, Geschäftsführer (Sprecher)
NOW GmbH
dot Dr. Jens Sprotte, Leiter Geschäftsbereich Urban & Systems
ALSTOM Transport Deutschland GmbH
dot Dr. Bernd Pitschak, Geschäftsführer
Hydrogenics GmbH

Pressekonferenz II: (Sprache: englisch, keine Übersetzung)
24. April, 14:00 - 15:00, Halle 27, C 66, Public Forum
Framework for the hydrogen infrastructure

dot Dr. Graham Cooley, CEO
ITM Power Plc
dot Matthias Klietz, Head of Research Powertrain
BMW Group
dot Dr. Dimitrios Papageorgopoulos, Program Manager, Fuel Cells, Fuel Cell Technologies Office Energy Efficiency and Renewable Energy
U.S. Department of Energy

150 Aussteller aus 20 Ländern beteiligen sich auf einer Fläche von 5.000m² in Halle 27 auf Europas größter Wasserstoff-, Brennstoffzellen- und Batterien-Plattform. Ein Schwerpunktthema des Gemeinschaftsstandes ist die Speicherung von regenerativ erzeugter Energie z.B. aus Photovoltaik- und Windanlagen.

Brennstoffzelle statt Diesel-Lok
Die ALSTOM Transport Deutschland GmbH, Salzgitter informiert am Stand der NOW GmbH, Berlin B 56 über den weltweit ersten Triebzug mit Wasserstoffantrieb. Der Zug kann statt Diesel-Lokomotiven dort zum Einsatz kommen, wo das Schienennetz nicht elektrifiziert ist – das betrifft immerhin rund 40 Prozent des deutschen Schienennetzes. Der Lärmpegel gegenüber konventionellen Dieseltriebwagen wird zudem drastisch reduziert. Zwei Fahrzeuge sollen im Praxistest ab 2018 im Nahverkehr in Niedersachsen auf der Strecke Bremerhaven – Buxtehude – Cuxhaven eingesetzt werden. Zukünftig wäre es denkbar, mit Hilfe von überschüssigem Windstrom den Wasserstoff für den Zug regenerativ zu erzeugen.

Der Wasserstoff Hochdruckbehälter für den Zug des Herstellers xperion Energy & Environment GmbH, Kassel wird am Stand von Hexagon Composites ASA, Ålesund, Norway B 60 gezeigt. Die Reichweite des Wasserstoffzugs liegt in der Größenordnung von Diesel-Loks.

Wasserstofferzeugung im MW Bereich - Power-to-Gas
Strom, am besten aus erneuerbaren Energien, kann durch Elektrolyse in Wasserstoff umgewandelt werden. Diese Art der Wasserstoffproduktion ist CO2 neutral und kann in industriellen Anwendungen, die große Mengen an Wasserstoff benötigen, wie z.B. in Raffinerien, der Stahlproduktion oder zum Betanken von großen Brennstoffzellen-Fahrzeugen die Dampfreformierung aus Erdgas ersetzen.
ITM Power plc, Sheffield, UK, B 68 zeigt in Hannover einen 2,2 MW Elektrolyseur zur Erzeugung von Wasserstoff. Die Elektrolyseure sind modular aufgebaut, und können somit zu einer Anlage bis zu 100 MW erweitert werden.
Nel Hydrogen, Norwegen, B 60 informiert über ein geplantes Projekt für eine 400 MW Anlage zur Produktion von regenerativ erzeugtem Wasserstoff. Die erwarteten Kosten betragen 0,45 Mill. USD/MW.

Das Brennstoffzellenauto von BMW, die Wasserstoff-Zapfsäule von Shell an einem Stand
Die BMW Group, München, B 59 zeigt den BMW 5er GT FCEV, ein Brennstoffzellenauto das nur mit Wasserstoff betrieben wird, die Reichweite ist vergleichbar mit einem herkömmlichen Verbrennungsmotor. Shell informiert über die Wasserstoff-Betankung, in drei Minuten ist das Fahrzeug problemlos mit dem gasförmigen Wasserstoff betankt.

Initiative „NewEnergy-4-Mobility2050“ stellt sich vor
Die von der BMW Group, München, B 59, initiierte Initiative zeigt auf der HANNOVER MESSE zusammen mit 17 Industriepartnern und dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, wie der Energiebedarf für eine umfassende Zero-Emission Mobilität auf Basis erneuerbarer Quellen abgedeckt werden kann. Besucher sind eingeladen, einem interaktiven Wasserstoffpfad per App zu folgen, weitere Informationen unter www.ne4m2050.com.

Flächendeckend in Deutschland Wasserstoff tanken
Die H2 Mobility Deutschland GmbH & Co.KG, Berlin, B 50 ein Zusammenschluss von Industriepartnern der Automobil-, Gase- und Mineralölindustrie präsentiert sich auf dem Stand von Air Liquide des Gemeinschaftsstandes H2+FC+BAT. Ziel ist es, in den nächsten Jahren 100 Wasserstofftankstellen zu installieren, bis zum Jahr 2023 sind 400 Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland geplant.

Brennstoffzellen Autos erfahren
Auf dem 15.000m² großen Ride + Drive Freigelände können die Besucher Brennstoffzellenautos der Firmen BMW (BMW 5er GT FCEV), Toyota (Mirai) und Hyundai (ix35 Fuel Cell) Probe fahren. Die Reichweite mit einer Tankfüllung Wasserstoff beträgt mehr als 500 Kilometer – aus dem Auspuff kommen nur ein paar Tropfen Wasser.

Informationen vor Ort in zwei Foren
Die Messebesucher haben die Gelegenheit sich auf dem Gemeinschaftsstand H2+FC+BAT in Halle 27 in zwei Foren zu informieren. Die Vorträge im Technical Forum (B 38) und moderierten Interviews im Public Forum (C 66) werden zudem als Livestream im Internet übertragen und sind auch nach der Messe auf unserer Website abrufbar.

Ansprechpartner:
Tobias Renz
Tobias Renz FAIR, Berlin
Tel.: +49 (0) 30 609 84 556
Mobil: +49 (0) 177 52 18 535
Email: tobias@h2fc-fair.com
Webseite: www.h2fc-fair.com